Geschichte

Weltmeister Max DeubelMax Deubel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Max Deubel (* 1935 in Wiehl), ist ein Motorradsportler und ehemaliger Seitenwagen-Weltmeister.

Nach Beendigung seiner Sportlaufbahn von 1972 bis zur seiner Pensionierung 1998 war er Repräsentant bei der Erzquell Brauerei in Bielstein. Ebenso war er im ADAC tätig z.B. als Rennleiter auf dem Nürburgring, Vizepräsident der FIM-Sicherheitskommission, Vorsitzender der OMK und Motorradreferent des ADAC-Gau Nordrhein.

Die Post der Isle of Man widmete Max Deubel 1974 eine Briefmarke. Damit ist er der einzige Oberberger, der auf einer Briefmarke verewigt ist.

Karriere als Fahrer

Max Deubel begann mit dem Motorradgespannfahren im Mai 1955 mit seinem Beifahrer Horst Hoehler mit einem Gespann von Walter Schneider. Ab 1961 wurde Emil Hörner sein Beifahrer bis zum Ende der Karriere.

Max Deubel mit seinem Beifahrer Emil Hörner war einer der erfolgreichsten deutschen Motorradfahrer in der Seitenwagenklasse.

Erfolge als Motorradsportler

  • 1961 Seitenwagen Weltmeister
  • 1961 Tourist-Trophy Sieger auf der Isle of Man
  • 1962 Seitenwagen Weltmeister
  • 1963 Seitenwagen Weltmeister
  • 1964 Seitenwagen Weltmeister
  • 1964 Tourist-Trophy Sieger auf der Isle of Man
  • 1965 Seitenwagen Vize-Weltmeister
  • 1965 Tourist-Trophy Sieger auf der Isle of Man
  • 1966 Seitenwagen Vize-Weltmeister
  • 12-facher Grand Prix Sieger

Hotel Deubel - Restaurant Olympia - Oberwiehler Str. 126 - 51674 Wiehl - Telefon: 02296 / 309

Realisierung: sitepunkt.com